Natürliches Färben mit Pflanzen aus dem Klostergarten

Färben mit Pflanzen aus dem Kloster Wessobrunn – Internationales Seminar
Die Gärten der benediktinischen Klöster lieferten nicht nur Nahrung und Medizin, sondern auch die Farben zum Färben von Stoffe und vor Allem auch der verschiedenen Tinten die für Schriften, Bücher und Gemälde. Martina Gebhardt, Eigentümerin des ehem. Kloster Wessobrunns, startete nun ein Projekt den historischen Garten mit alle seinen traditionellen Funktionen wieder zu beleben. Ein Teil davon ist der Färbergarten. In diese drei Tagen (2+1) lernen Sie alles über verschiedenen Färberpflanzen und die Färbeprozesse. Wir verwenden überwiegend die Pflanzen (frisch oder getrocknet) aus dem Wessobrunner Klostergarten, z.B. wie Tagetes, Calendula, Mädchenauge und Kamille auf Seide, Wolle, Baumwolle und Leinen. Indigo färben in verschiedenen Methoden um das fast magische Blau zu erhalten, wird am 3 Tag des Kurses vermittelt. Jeder wird mit selbstgefärbten Stoffen nach Hause gehen.

Natural Dyeing with Plants Growing at the Wessobrunn Monastery – International Workshop
Benedictine Monastery gardens provided support to the surrounding communities. The gardens were planted with vegetables, medicinal, and dye plants. Wessobrunn Monastery has begun a project to recreate the gardens as they might have been when the Monastery was fully functioning. A portion of the garden is dedicated to historic plants that were used for dyeing and inks. In this 3 day workshop (2+1) you will learn about dye plants, the proper procedures for natural dyeing, and how to extract dye colorants. Plants from the Monastery garden such as Marigolds, Dyers Coreopsis, and Chamomile will be used to dye natural fibers such as silk, linen, wool, and cotton. Indigo dyeing will be explored with different methods to prepare the vat to produce shades of blue. Everyone will go home with fabric samples naturally dyed from the garden!

Kurs_Faerben_01

Kurs_Faerben_02